Donnerstag, 15. September 2011

Die große Täuschung


Unsere Augen täuschen uns oft. Wir sehen die Sonne, den Mond und die Sterne, genauso, wie wir uns gegenseitig sehen, mit unseren Augen, die ähnlich wie eine Kamera funktionieren. Physiologen erklären den Vorgang des Sehens so :
Wenn wir z. B. auf einen Baum schauen, wird das umgekehrte Bild auf der Netzhaut des Auges reflektiert, die wiederum das Bild an unser Gehirn weiterleitet. Die Physiologen sagen, dass wir letztlich mit dem Gehirn sehen.
Wir aber wissen, dass wir mit unserem Geist sehen. Das Sehvermögen unseres Geistes ist unveränderlich und unzerstörbar. Wir sehen im Traum, und wir sehen sogar Farben mit geschlossenen Augen. Hellseherische Begabung ruht in uns allen.
Oft wirst du von dem, was deine Augen erblicken, getäuscht. z.B. scheint ein Stock, der ins Wasser getaucht wird, gebrochen zu sein. Wenn du auf einem Bahngleis stehst, scheinen sich in weiter Entfernung die beiden Schienen einander zu nähern. Weiße Figuren wirken größer als schwarze.
Das Auge stellt den wahren Zustand oft falsch dar, weil es nur das Vordergründige wahrnimmt. Man sagt immer : "Die sonne geht auf" und "Die Sonne geht unter", aber tatsächlich geht sie bekanntlich weder auf noch unter. Ein Flugzeug scheint sich geradlinig zu bewegen, aber in Wirklichkeit folgt es einem geometrischen Bogen. Ein Stück Stahl halten wir für eine feste Masse, aber Wissenschaftler, die es mit Röntgenstrahlen untersuchen, können beweisen, dass dieses Stück Stahl porös ist, dass es in Wirklichkeit aus Trillionen bewegter Mikrokosmen besteht, von denen jeder einzelne sich unvorstellbar schnell bewegt und die doch keinen Kontakt miteinander haben. Wenn du ein Foto deiner Mutter mit einem Vergrößerungsglas betrachtest, wird ihr Gesicht aussehen wie ein Konglomerat grauer, schwarzer und weißer Punkte, je nach dem, ob das Papier grau, schwarz oder weiß ist. Das Portrait deiner Mutter verschwindet ! Und es existierte nur, weil deine Augen dreidimensional sehen.

Sind die Wahrnehmungen unserer 5 Sinne verlässlich ?
Erkennst du, dass die Dinge niemals das sind, was sie zu sein scheinen ?
Deine 5 Sinne vermitteln dir Eindrücke deiner Umwelt die nicht immer wahr sind, sondern oft sogar schädlich. Bilder, die du in deine Vorstellungswelt aufnimmst und als wahr akzeptierst, dringen in dein Unterbewusstsein ein und bleiben nicht ohne Wirkung auf deine Gesundheit und deine Handlungen.

Er wurde blind
Das Sehvermögen eines jungen Mannes nahm ständig ab, und sein Arzt riet ihm, seinen Beruf (Schneider) zu wechseln, da er bei seiner Arbeit seine Augen zu sehr strapazierte. Die Augenärzte konnten nicht feststellen, worauf die zunehmende Erblindung zurückzuführen war, und hielten es für möglich, die Ursachen könnten psychisch bedingt sein. Er selbst machte ausschließlich seinen Beruf für den Zustand seiner Augen verantwortlich. Die Ursache war jedoch der Wunsch des Mannes, seine Frau aus seiner Welt auszuschließen. Sie sei eine Nörglerin. Er wiederholte ständig Wendungen wie : "Ich kann sie nicht mehr sehen", oder "Ich kann ihren Anblick nicht ertragen."; "Ich weiß nicht wie ich sie loswerden soll, denn wir haben zwei Kinder und die brauchen sie; sie lässt sich nicht scheiden und ich möchte doch die Kinder behalten."
Sein Unterbewusstsein hatte diese Emotionen und Gedanken als Forderung akzeptiert und schließlich darauf reagiert, indem es seine Sehkraft schwächer werden lies, damit er das nicht mehr sehen musste, was er nicht sehen wollte.


Der durchschnittliche Mensch gibt sich vor allem dadurch einer großen Täuschung hin, dass er Ursachen stets woanders sucht als bei sich und in sich selbst. Er macht Bedingungen verantwortlich, seine Umgebung und äußere Umstände, obwohl seine geistige Haltung und die Überzeugungen, die er seinem Unterbewusstsein einprägt, die Schwierigkeiten verursachen.

Das Gesetz des Lebens ist das Gesetz des Glaubens. Wenn wir im Unterbewusstsein Gedanken der Furcht, der Krankheit, des Grolls oder der Feindschaft säen, wird sich dies alles gegen uns kehren. Es gibt keine unheilbaren Krankheiten - es gibt nur unheilbare Menschen; d.h. es sind jene, die glauben, dass sie nicht geheilt werden können, und was sie glauben geschieht ihnen auch.

Wir alle hegen Überzeugungen, die wir - vordergründig - schon lange vergessen haben, die vielleicht bis in unsere Kindheit zurück gehen und die in den geheimsten Winkeln unseres Unterbewusstseins verborgen sind. Alle unsere Überzeugungen, mit denen wir groß geworden sind, leben noch immer in uns und haben die Macht sich in unserem Leben zu manifestieren und es zu beeinflussen.

Wenn du in einem warmen Raum bist und danach hinaus in die Kälte gehst, ist es natürlich, wenn du niesen musst. Das ist ein einfaches Regulativ der Natur, um das Gleichgewicht im Körper wieder herzustellen. Niesen ist also ein Segen. Die meisten Menschen glauben jedoch, dass sie sich nun erkälten, und haben keine Ahnung davon, dass es die wirksame Kraft ihrer Gedanken ist, die die Erkältung verursacht.

Kommentare:

  1. Ein sehr interessantes und umfangreiches Thema, dass wir schon oft im Freundeskreis durchgesprochen haben. Schöner Beitrag...

    wünsche Dir ein schönes Wochenende Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wirklich... ein toller Blog! Interessant und informativ! Der Elefant (im Video) hat mich ganz kirre gemacht!!!!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra, ich danke sehr für deine guten Wünsche. Ich habe ja auch eine Seite mit solchen optischen Täuschungen, wäre fast geneigt, deines zu übernehmen, ist richtig toll, danke, alles Gute für dich , KLaus

    AntwortenLöschen

Hey du . . . ja dich mein ich . . . über ein Kommentar würde ich mich sehr freuen.
Danke für deinen Besuch.