Donnerstag, 29. September 2011

Die ungeheure Macht der Suggestion

Stell dir vor, du sagst auf einer Seereise zu einem ohnehin verängstigt wirkenden Mitpassagier : "Sie müssen doch krank sein. Wie blass sie aussehen. Ihnen wird bestimmt gleich schlecht werden. Darf ich sie nach unten bringen ?" Der Angesprochene wird sofort erblassen, denn die ihm suggerierte Seekrankheit verbindet sich in seiner Vorstellung mit den eigenen Ängsten. Er wird sich dankbar auf deinen Arm stützen und in seiner Kabine an den ihm eingeredeten Beschwerden leiden. Würdest du dasselbe bei einem Matrosen tun, so würde dieser über dein Hilfsangebot lachen. In diesem Fall gerät nämlich deine Suggestion an einen unempfindlichen Seebären, der weiß, dass er gegen Seekrankheit immun ist. Deshalb werden deine Worte ihn nicht verunsichern, sondern wirkungslos an ihm abprallen.

Laut Lexikon ist eine "Suggestion" eine gezielte, geistige oder seelische Beeinflussung und die Erweckung bestimmter Vorstellungen, Empfindungen oder Gedanken, die als wahr akzeptiert und realisiert werden. Eine bewusste Ablehnung einer Suggestion kann das Unterbewusstsein effektiv vor jeder ungewollten Beeinflussung schützen.

Jeder von uns hat innere Ängste. Jeder hat auch seine eigenen Meinungen und Glaubenssätze, von deren Richtigkeit er überzeugt ist und die somit sein Leben bestimmen.
Eine Suggestion besitzt keine andere Macht, außer der, die ihr der Glaube eines Menschen zugesteht.

Wie Autosuggestion die Angst verscheucht . . .
Autosuggestion ist Selbstbeeinflussung durch ganz bestimmte und gezielte Gedanken oder Vorstellungen. Sie lässt sich sehr effektiv gegen verschiedene Angstzustände und andere negative Gefühle einsetzen.
Die in der Stille gehegten Befürchtungen verwandeln sich in Gefühle und werden Wirklichkeit.
Körperliche Entspannung beruhigt den Geist und macht ihn für Suggestionen empfänglicher.

. . . das Erinnerungsvermögen wieder herstellt
"Von Heute an schärft sich mein Erinnerungsvermögen in jeder Hinsicht.
Ich werde mir jederzeit und überall, was immer ich auch will, ins Gedächtnis zurückrufen können.
Meine Sinneseindrücke werden sich klarer und dauerhafter einprägen.
 Ich werde alles ganz einfach und von selbst im Gedächtnis behalten.
Woran ich mich auch erinnern will, ich werde es sofortund scharf umrissen vor mir sehen.
Ich mache Tag für Tag Fortschritte und bald wird mein Gedächtnis besser sein als je zuvor."


. . . die Unbeherrschtheit besiegt
"Von nun an werde ich beherrschter und besser gelaunt sein.
Freundlichkeit und Fröhlichkeit beherrschen jetzt meine Gedanken.
Mit jedem Tag begegne ich meinen Mitmenschen mit größerem Verständnis und Liebe.
Mein Wohlwollen und meine gute Laune werden sich meiner ganzen Umgebung mitteilen.
Diese glückliche und freudige Stimmung wird nun der Normalzustand meines Geistes."


Die konstruktive und die zerstörende Macht der Suggestion
Du kannst die Kraft der Suggestion nutzen, um dich selbst zu verändern, doch man kann mit ihrer Hilfe auch diejenigen beeinflussen, die die Gesetze des Geistes nicht kennen.
Für konstruktive Ziele eingesetzt handelt es sich um eine sehr positive Macht. Wird sie aber missbraucht, so kann sie zur zerstörerischsten aller geistigen Waffen werden.

Kommentare:

  1. Diese Ratschläge kann ich derzeit "sehr gut" brauchen...!!!!!!
    Also, ran an den Feind!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Meinen Mitmenschen mit noch mehr Verständnis und Liebe begegnen - ich merke immer öfter, dass meine Geduld weniger statt mehr wird. :)

    Ich wünsche Dir für morgen noch einen tollen Tag

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hey du . . . ja dich mein ich . . . über ein Kommentar würde ich mich sehr freuen.
Danke für deinen Besuch.