Freitag, 9. Dezember 2011

Die innere Stimme


Sie warnt uns vor Dummheiten, aber wir hören nicht auf sie.
Sie gibt uns Ratschläge, aber wir befolgen sie fast nie.

Unsere innere Stimme nimmt nie ein Blatt vor den Mund,
sie macht uns offen und ehrlich ihre Meinung kund.

Meistens ist das, was sie uns sagt, nicht sehr bequem,
eher unangenehm.

So hören wir vielmals nicht mehr hin.
Wenn sie sich meldet und mit uns redet, finden wir darin nur noch wenig Sinn.

Wir drücken uns gerne vor etwas, was uns nicht behagt.
Wann hat dir deine innere Stimme das letzte Mal die Wahrheit gesagt ?

. . . folge einfach Deiner inneren Stimme, verlasse Dich auf Dein Gefühl
und lausche Deinen Gedanken . . .

Kommentare:

  1. Das tue ich grundsätzlich... aber manchmal... leider, leider!!!!!!
    LG
    Übrigens: Ein toller Post!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ja soooooooo was von Recht! Ich vertraue meinem Bauchgefühl, wenn es auch manchmal schwer fällt...
    Ein schönes Wochenende wünscht Frieda

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa, ein sehr guter Tipp, so halte ich das auch.

    GLG Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ein schönes Gedicht, damit bin ich auch immer gut gefahren. Denn ich glaube daran, dass die innere Stimme zum einen aus dem Herzen und zum anderen aus der Seele kommt...

    wünsche Dir einen schönen 3. Advent...
    herzlich Elke

    AntwortenLöschen

Hey du . . . ja dich mein ich . . . über ein Kommentar würde ich mich sehr freuen.
Danke für deinen Besuch.