Mittwoch, 28. Dezember 2011

Gestern - Heute - Morgen


Es gibt in jeder Woche zwei Tage,
über die wir uns keine Sorgen machen sollten.
Zwei Tage, die wir frei halten sollten von Angst und Bedrückung.

Einer dieser zwei Tage ist Gestern mit all seinen Fehlern und Sorgen,
geistigen und körperlichen Schmerzen.
Das Gestern ist nicht mehr unter unserer Kontrolle !
Alles Geld der Welt kann das Gestern nicht zurück bringen;
wir können keine einzige Tat, die wir getan haben, ungeschehen machen.
Wir können nicht ein Wort zurücknehmen, das wir gesagt haben.
Das Gestern ist vorbei !

Der andere Tag, über den wir uns keine Sorgen machen sollten,
ist das Morgen mit seinen möglichen Gefahren, Lasten, großen Versprechungen
und weniger guten Leistungen.
Auch das Morgen haben wir nicht unter unserer sorfortigen Kontrolle.

Morgen wird die Sonne aufgehen,
entweder in ihrem vollen Glanz oder hinter einer Wolkenwand.
Aber eins steht fest, sie wird aufgehen !
Bis sie aufgeht, sollten wir uns nicht über das Morgen Sorgen machen,
weil Morgen noch nicht geboren ist.

Da bleibt nur ein Tag übrig : Heute !

Jeder Mensch kann nur die Schlacht von einem Tag schlagen.
Das wir zusammenbrechen geschieht nur,
wenn du und ich die Last dieser zwei fürchterlichen Ewigkeiten
~ Gestern und Morgen ~
zusammenfügen´

Es ist nicht die Erfahrung von Heute, die die Menschen verrückt macht
- es ist die Reue und Verbitterung für etwas was Gestern geschehen ist,
oder die Furcht vor dem, was das Morgen wieder bringen wird.

Kommentare:

  1. Oh welch wunderbare, wahre Worte!
    Leider gehöre ich zu den Pappenheimern, die im "GESTERN" leben... ich bin mir dessen völlig bewusst, kann aber nichts daran ändern!?
    Das "MORGEN" wird von mir bis auf jede Kleinigkeit verplant und dann bin ich übermorgen wieder beim "GESTERN" weil meine Rechnung nie aufgeht!
    Vom „HEUTE“ bekomme ich gar nichts erst mit!
    Ein Teufelskreis sage ich dir....
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und alles Liebe und Gute für 2012. Möge es ein gutes Jahr für Dich werden.

    Liebe Grüße
    Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra

    also mit dem "Gestern" komm ich wunderbar zurecht, das "Heute" klappt auch, nur mit dem "Morgen"? So ganz ausblenden kann ich das noch nicht.

    Ich wünsch Dir und den Deinen einen fröhlichen Rutsch ins neue Jahr
    und das alles so bleibt oder kommt, wie Du es Dir wünscht.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hey du . . . ja dich mein ich . . . über ein Kommentar würde ich mich sehr freuen.
Danke für deinen Besuch.